Was ist Supercomputing?

Druckversion

Hochleistungsrechner sind heute für die meisten Unternehmen unverzichtbar geworden. So erfordern beispielsweise effiziente Produktentwicklungsprozesse den Einsatz schneller, leistungsfähiger Simulationswerkzeuge bei einem gleichzeitig niedrigen Abstraktionsgrad.
 
Darüber hinaus haben sich Supercomputer mittlerweile auch zu einem festen Bestandteil in Wissenschaft, Forschung und Lehre entwickelt. Wer in Naturwissenschaften, Wirtschaft oder technischen Disziplinen komplexe Vorgänge simulieren will, ist auf Computer mit höchster Rechenleistung angewiesen.

Gegenwärtig wird die für diese Anwendungsbereiche benötigte hohe Rechenleistung typischerweise von massiv-parallelen Supercomputern geliefert, die eine Vielzahl an parallel arbeitenden Zentraleinheiten (central processing units/CPUs) aufweisen.

Bahnbrechend war die von NVIDIA vor rund einem Jahrzehnt gemachte Entdeckung, dass zur Beschleunigung der Rechenleistung auch Grafikprozessoren hinzugezogen werden können – die Geburtsstunde des GPU-Computings.

Persönlicher Ansprechpartner:

Zentrale
FluiDyna GmbH
Tel.: +49 (0)89-558 909 6-0
info@fluidyna.de
Auf dem Laufenden bleiben: